Corona

Ab Montag, den 12.04.2021, besteht in Niedersachsen eine Testpflicht für die Teilnahme am Präsenzunterricht und der Notbetreuung. Diese Selbsttestungen sollen zu Hause zweimal in der Woche, in der Regel montags und mittwochs jeweils vor Schulbeginn, durchgeführt werden.
Eltern müssen uns das negative Testergebnis schriftlich bestätigen, sonst dürfen die Kinder nicht am Unterricht teilnehmen.
Sollte ein Test positiv ausfallen, muss die Schule darüber informiert werden und die Schüler*in darf nicht in die Schule kommen.

Am Montag, den 12.04.2021, fällt der Unterricht an der FSW aus – stattdessen besteht die Möglichkeit sich ab 09.00 Uhr kostenlos Testkits abzuholen. Pro Kind gibt es wöchentlich zwei Kits für eine Testung am Montag (in der Woche nach den Osterferien stattdessen am Dienstag, den 13.04.2021) und am Mittwoch. Bitte organisiert euch so, dass ihr bei Abholung die Abstände einhalten könnt und ggf. für andere Testkits mitbringt.

Am 13.04.2021 beginnt der Unterricht in der Schule. Bitte denkt daran, euren Kindern die schriftlichen Bestätigungen des morgendlichen negativen Testergebnisses mit in die Schule zu geben, sonst dürfen sie nicht am Präsenzunterricht teilnehmen.

Alle dazugehördenden Informationen und Vordrucke wurden per Mail am 08.04.2021 über den Elternverteiler verschickt.

Ab dem 12.04.2021 haben Eltern wieder die Möglichkeit, ihre Kinder ohne Angabe von Gründen vom Präsenzunterricht zu befreien. Dazu benötigt die Schule das per Mail am 08.04.2021 versendete entsprechende ausgefüllte Formular bis zum 14.04.2021. Diese Kinder werden dann im Rahmen der Möglichkeiten mit Material versorgt. Bitte nehmt zur Kenntnis, dass wir im Wechselmodell schon vor einer großen Herausforderung stehen, die Kinder optimal zu begleiten. Wenn Kinder gar nicht in Präsenz, sind die Möglichkeiten entsprechend eingeschränkter.

Weitere aktuelle Corona-Regeln, die wir zu beachten haben:

  • Aktuell (ab 08.03.2021) gilt gemäß der rechtlichen Vorgaben in der Schule die Maskenpflicht. Es gibt etliche Maskenpausen, zum Beispiel im Primarbereich generell am Sitzplatz, wenn die Kinder so sitzen, dass das Abstandgebot eingehalten werden kann. Die Kinder tragen die Masken also keinesfalls ununterbrochen während des Schultages. Bitte gebt euren Kindern für jeden Schultag mehrere Masken mit, damit sie wechseln können. In der Schule besteht keine Pflicht, FFP2 oder medizinische Masken zu tragen, die Kinder dürfen weiterhin textile Masken tragen. Die differenzierten Regelungen könnt ihr hier (rechte Spalte runterscrollen) im Nds. Rahmen-Hygieneplan Corona Schule 4.2 (vom 08.01.2021) einsehen, Ziffer 6.4, ab Seite 14.
    Informationen zur Befreiung von der Verpflichtung, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, aus gesundheitlichen Gründen, finden sich auf Seite 14-15 (Ziffer 6.4.2).
  • Eltern / Bezugsmenschen kommen bitte nur zu verabredeten Gesprächen in die Schule und tragen sich in den Zetteln, die auf dem „Tresen“ vor dem Büro ausliegen, ein.
  • Bitte daran denken: Im Rahmen der Schüler:innenbeförderung in den Bussen besteht Maskenpflicht! (Ausnahme: Es liegt ein Attest über „Maskenbefreiung“ vor.)

CORONA – Aktuelle Unterrichtsplanung ab März 2021Wechselmodell:
Ab dem 01.03.2021 werden Gruppe 1 und Gruppe 2 wöchentlich wechselnd im sogenannten Szenario B unterrichtet, kommen also jede zweite Woche in die Schule:

Nach den Osterferien 2021:
Gruppen1 & 2

Die Klassenstufen 1-2 sind in der Woche ab 12.04.2021 im Präsenzunterricht,
Die Klassenstufen 3-4 sind in der Woche ab 19.04.2021 im Präsenzunterricht,
im wöchentlichen Wechsel.

Gruppe 3 wird aufgeteilt in A und B – wie in der Mail vom 12.03.2021 an die Betroffenen erläutert zur Gruppe B zählen auch alle SuS der Lerngruppe 4:
Vom 15.03.-19.03.2021 ist Gruppe A im Präsenzunterricht,
vom 22.03.-26.03.2021 ist Gruppe B im Präsenzunterricht.
Die Konferenzen für beide Gruppen finden um 9 Uhr und um 13 Uhr statt.
Nach den Osterferien 2021:
Gruppe A ist in der Woche ab 12.04.2021 im Präsenzunterricht,
Gruppe B ist in der Woche ab 19.04.2021 im Präsenzunterricht,
im wöchentlichen Wechsel.

Bitte betretet die Gruppenräume durch die Hintereingänge, um Gedränge im Flur zu vermeiden.

ASS 9 und ASS 10 sind ab 01.03.2021 im täglichen Präsenzunterricht.

Es finden zur Zeit keine Nachmittagsangebote statt. Die Funktionsräume dürfen nicht gruppenübergreifend genutzt werden. Die Gruppen müssen den Vorschriften entsprechend unter sich bleiben.

Zur Information, weil wir darauf angesprochen wurden:
Es ist grundsätzlich möglich, dass es im begründeten Fall (aus konkretem Anlass) unter Umständen dazu kommen kann, dass an unserer Schule während der Schulzeit Corona-Tests durchgeführt werden. Dies stellt eine Maßnahme im Rahmen des § 16 Infektionsschutzgesetz (IfSG) dar, die keine Einwilligung der Erziehungsberechtigten voraussetzt, d.h. als Maßnahme zum Schutz von Einzelnen oder der Allgemeinheit auch ohne Einwilligung der Erziehungsberechtigten erfolgen kann. Vielmehr ist es nach der Gesetzeslage so, dass das Gesundheitsamt für die Anordnung und Durchführung einer solchen Maßnahme zuständig ist und wenn eine solche Maßnahme angeordnet wird die Testung ermöglicht werden muss. Anders als bei anderen Regelungen (zum Beispiel der Rückkehr aus einem Risikogebiet) besteht hier auch nicht die Möglichkeit, alternativ die Quarantäne zu wählen. Sollte eine solche Maßnahme für unsere Schule angeordnet werden, werden wir euch als Erziehungsberechtigte selbstverständlich so schnell wie möglich darüber informieren. Im Extremfall könnte es sein, dass auch wir erst sehr kurzfristig von einer solchen Maßnahme erfahren. Bei Fragen zu diesem Thema wendet ihr euch bitte an das zuständige örtliche Gesundheitsamt, die Telefonnummer stellen wir hier noch ein. Falls ihr einen der Zettel ausgefüllt habt oder ausfüllen wollt, den es im Internet herunterzuladen gibt und der zum Inhalt hat, dass ihr mit einer Testung eures Kindes in der Schule nicht einverstanden seid, ist auch dafür das Gesundheitsamt die beste Ansprechstation und kann euch dazu weiter informieren und beraten.